FacebookTwitterPinterest

 

 

 

 

 

 

Blut zu bekommen ist ein Recht

Blut zu spenden ist eine Bürgerpflicht

 

Spender werden arrow white

tel0471 400 874

Die Blutspende

come-donare

Die Blutspende

Die Vollblutspende ist unschädlich für den Spender und dauert 5 bis 8 Minuten. Der gesetzlich festgelegte maximal entnommene Anteil an Blut beläuft sich auf 450 Kubikzentimeter (plus minus 10%).

Nach der Blutspende bekommen die Spender einen Snack, um den Flüssigkeitsverlust wettzumachen und das Wohlbefinden zu steigern. Arbeitnehmern wird per Gesetz ein freier, bezahlter Tag zur Erholung zugesprochen.

Bei jeder Blutspende wird der Spender folgenden Untersuchungen unterzogen:

  • komplettes Blutbild
  • ALT-Transaminase mit optimierter Methode
  • Sierodiagnostik für Syphilis
  • HIVAb 1-2 (für AIDS)
  • HBsAg (für Hepatitis B )
  • HCVAb und  virale Bestandteile (für Hepatitis C)
  • Blutgruppenbestimmung (AB0) und Bestimmung des Rhesusfaktors
  • bei der ersten Spende werden folgende Tests gemacht:
  • ABO, Phänotyp Rhesusfaktor komplett, Kellfaktor
  • Untersuchung auf irreguläre Erythrozytäte Antikörper 

Zwischen einer Spende und der nächsten müssen mindestens 90 Tage verstreichen. Männer können bis zu viermal im Jahr Blut spenden, Frauen hingegen maximal zweimal.

Temporäre Unterbrechungen

Es gibt enige Problematiken, die zur temporären Unterbrechung der Spenden führen können. In der unten stehenden Tabelle zählen wir die häufigsten darunter auf. Bezüglich nicht aufgeführter Fälle oder weiterer Informationen bitten wir jeden Spender, sich an seinen Arzt zu wenden. 

 

EVENT

SUSPENSION

Bei Grippe und Fieber über 38°C

2 Wochen nach der klinischen Heilung

Im Fall von Erkältungen

Suspension beschränkt sich auf die akute Krankheitsphase

Einnahme von Asperin, nicht steriodalen Entzündungshemmern, Schmerzmittel
(bei gelegentlicher Einnahme)

7 Tage nach der letzten Einnahme

Einnahme von Antibiotika oder Antimiotikum

7 Tage nach der letzten Einnahme

professionelle Zahnreinigung 

48 Stunden

geringfügiger zahnärztlicher Eingriff mit lokaler Betäubung

1 Monat

bei Allergien

7 Tage nach der letzten allergischen Reaktion

antiallergische Impfung

72 Stunden

Impfung gegen Röteln, Tuberkulose, Gelbfieber, Masern, Pocken, Kinderlähmung (oral), Parotitis

1 Monat

Impfung gegen Tetanus (nicht mit Serum), Grippe, Diphterie, Keuchhusten, Typhus und Paratyphushusten, Cholera, Tollwut (prophylaktisch)

48 Stunden

Impfung mit tierischen Seren (z.B. gegen Tetanus oder Hepatitis B mit Serum)

4 Monate

Impfung gegen Hepatitis A

72 Stunden

Impfung gegen Hepatitis B (ohne Serum)

4 Wochen

Reise in die Tropen

3 Monate wenn nach der Rückkehr keine Fieberepisoden auftreten

Reise in eine Malariagegend (mit oder ohne Prophylaxe)

6 Monate wenn nach der Rückkehr keine Fieberepisoden auftreten

Aufenthalt von über einem halben jahr, auch wenn nicht durchgängig, in Großbritannien zwischen 1980 und 1996.
allogenetische Transfusionen in Großbritannien nach 1980

definitive Suspension

Informationen über Reiserisiken 

Informationen für Reisende in der Sektion Prävention und Kontrollen des Ministerio per la salute oder die Seiten der
OMS(Organizzazione Mondiale Sanità - Englisch)

Agopunktur (wenn man nicht nachweisen kann, dass sie von einem befugten Arzt praktiziert wurde, Verwendung von Einwegnadeln)

4 Monate

Tatoos

4 Monate

Piercings oder Ohrlochstechen (wenn es nicht nachgewiesenermaßen von einem Arzt mit Einwegnadeln durchgeführt wurde)

4 Monate

Menstruation

während des Zyklus kann man nicht Blut spenden

Geburt

1 Jahr

Schwangerschaftsabbruch

6 Monate

Einnahme der Babypille

keine Suspension

Geschlechtsverkehr mit hohem Übertragungsrisiko von ansteckenden Krantheiten (promiskuitiver Geschlechtsverkehr geschützt und ungeschützt)

4 Monate. Die Neigung zu promiskuitiven Beziehungen ist ein Kriterium zurm definitiven Ausschluss.

Zufälliger Kontakt mit Blut

4 Monate

Bluttransfusionen

4 Monate

Endoskopien (Gastroskopien, Darmspiegelungen...)

4 Monate

Gebrauch von Kathetern (keine Wegwerfkatheter)

4 Monate

Duodenales Magengeschwür in akuter Phase

bis die Gastroskopie negativ ist und 4 Monate nach der Endoskopie

wichtige chrirurgische Eingriffe
z.B. bei schweren Verletzungen, Schilddrüsenoperationen, an großen Gelenken, etc.

1 Jahr

andere Operationen

im Allgemeinen 4 Monate, aber der Arzt kann sie aufgrund der Beurteilung der zugrunde liegenden Krankheit und der chirurgischen Heilung abändern

faq
Bedenken oder Fragen?

Schauen Sie sich unseren Support-Bereich an, wo Sie die häufigsten Fragen finden können

weiterlesen
Mit dem Klick auf den oben stehenden Button erklären Sie automatisch mit den gegebenen Datenschutzbestimmungen einverstanden zu sein.

4a1

4a2