FacebookTwitterPinterest

 

 

 

 

 

 

Blut zu bekommen ist ein Recht

Blut zu spenden ist eine Bürgerpflicht

 

Spender werden arrow white

tel0471 400 874

Die roten Blutkörperchen

Auch unter dem Namen Erythrozyten bekannt, sind sie morphologische Elemente ohne eigenen Zellkern und ihre Form erinnert an bikonkave Scheiben. Sie sind dafür verantwortlich, dass das Blut Rot ist, denn sie beinhalten Hämoglobin (Gemisch, das Eisen enthält und große Mengen an Sauerstoff zu den Zellen und Geweben transportieren kann).

Im Normalfall sind sie rund, leben bis zu 120 Tagen und ihre Anzahl variiert zwischen 4,2 und 6,5 Millionen pro Kubikmillimeter Blut.

Bei Krankheit können bei den roten Blutkörperchen Abweichungen in Sachen Volumen (Mikrozytose, Makrozytose, Megalozyten), Anzahl (wenn sie unter 4 Millionen liegen, wird weniger Eisen transportiert und man spricht von Blutarmut, wenn sie hingegen die 6,5 Millionen übersteigen handelt es sich um Polyzythämie) und Menge an Hämoglobin auftreten.

faq
Bedenken oder Fragen?

Schauen Sie sich unseren Support-Bereich an, wo Sie die häufigsten Fragen finden können

weiterlesen
Mit dem Klick auf den oben stehenden Button erklären Sie automatisch mit den gegebenen Datenschutzbestimmungen einverstanden zu sein.

4a1

4a2